6 Dinge, die ein gutes Tagungshotel auszeichnen

Wenn eine Tagung oder ein Seminar geplant werden, ist der Austragungsort entscheidend. Denn auf einer Tagung muss das Hotel weit mehr können als nur einen Seminarraum und eine Schlafmöglichkeit zur Verfügung zu stellen. Darum haben wir ein paar Dinge zusammengefasst, die bei einem Tagungshotel wichtig sind, damit der Aufenthalt auch bestimmt zum Hit wird.

1.      Eine vorteilhafte Lage

Wenn die Tagungsmitglieder eine weite Wegstrecke zum Hotel zurücklegen müssen, sind sie darüber meist nur wenig begeistert. Für die Lage des Tagungshotels gilt daher, dass es zumindest in der Nähe von Autobahnen, Flughäfen oder Bahnhöfen sein sollte. Eine erholsame Nachtruhe muss für die Seminarteilnehmer aber dennoch möglich sein. Konkret heißt das also: Das Hotel sollte zentral gelegen sein, aber gleichzeitig genug Ruhe für ein konzentriertes Arbeiten bieten.

2.      Moderne Technik

Konferenzraum

Ein Tagungshotel braucht geeignete Räumlichkeiten

An der Technik darf es bei der Tagung auf keinen Fall scheitern. In einem gut ausgestatteten Seminarraum sind alle audiovisuellen Geräte daher auf dem neuesten Stand. Zudem sollte er sollte so ausgerichtet sein, dass die Akustik im Raum tadellos ist. Auch die übrige technische Ausrüstung muss natürlich einwandfrei funktionieren. Falls doch etwas schief geht, sollte unbedingt ein hauseigener Techniker auf Abruf bereitstehen, der mit dem Equipment vertraut ist und gleich Abhilfe schaffen kann.

3.      Die richtige Ausstattung am Zimmer

Bei Tagungen kommt es nicht selten vor, dass die Teilnehmer auch am Abend noch gerne ein paar Dinge nachbearbeiten oder für den nächsten Tag vorbereiten. Dann ist es von Vorteil, wenn das WLAN im Zimmer schnell und problemlos funktioniert und es auch gleich noch einen Schreibtisch zum Arbeiten gibt. Teilnehmer einer Tagung wissen das auf jeden Fall zu schätzen!

4.      Ein gutes Preis-Leistungsverhältnis

Der Preis muss natürlich stimmen und darf nicht zu hoch ausfallen. Um sicherzustellen, dass das Hotel nicht über dem verfügbaren Budget liegt, sollten also im Vorfeld gleich mehrere Angebote eingeholt und verglichen werden. Viele Hotels bieten für Geschäftsreisende außerdem spezielle Businesstarife an, die auf der Homepage möglicherweise nicht direkt angeführt sind. Nachfragen lohnt sich!

5.      Einen Cateringservice

Tagungshotel Catering

Ein gutes Essen ist immer herzlich willkommen bei den Teilnehmern

Wer schon einmal auf einer Tagung war, weiß: ohne die richtige Verpflegung geht nichts! Bestimmte Tagungshotels, wie etwa das Hotel Eydt in Kirchheim, versorgen die Seminarteilnehmer zwischendurch mit Getränken, Snacks und frischem Obst. Danach sind die Konzentration und die Stimmung auch gleich schon wieder viel besser.

6.      Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung

Wenn der Aufenthalt mehrere Tage dauert, ist es ein Vorteil, wenn die Seminarteilnehmer Möglichkeiten haben, sich zwischendurch einen Ausgleich zu verschaffen. Gut ist etwa, wenn es in der Nähe gleich mehrere verschiedene Optionen zur Freizeitgestaltung gibt. Ein attraktives Wellness- oder Sportangebot ist zwar kein Muss, macht aber Laune und rundet den Businesstrip ab!

Mehr aus unserem Urlaubsblog